Talk Noir – der Podcast

Mit mir am Mikrofon die Kritikerin Lore Kleinert und der Buchhändler Axel Stiehler. Auch heute wieder stellen wir am Ende drei persönliche Empfehlungen vor. Diesmal Afonso Reis Cabral “Aber wir lieben dich”, Ayelet Gundar-Goshen “Wo der Wolf lauert” und Friedrich Ani “Letzte Ehre”. Zuerst jedoch führt uns Felicity McLean und ihr Kriminalroman „Cordie“ in der Übersetzung von Kathrin Bielfeldt nach Australien. Die Nachbarstöchter Cordelia, Ruth und Hanna sind vor zwanzig Jahren verschwunden. Die Van-Apfel-Girls waren Geschwister von vierzehn, dreizehn und sieben Jahren. Ihr Verschwinden hinterlässt nicht nur tiefe Spuren im Leben der Ich-Erzählerin Tikka. Verschwundene Kinder sind ein beliebter Plot in der Kriminalliteratur, was mich zu der Frage führt, ertragen wir Leser es überhaupt, wenn etwas nicht aufgeklärt und unseren Vermutungen überlassen wird?

–> zurück